Self-Care mit Reiki für Yoga-Lehrerinnen

Datum / Zeit

JavaScript Disabled    
JavaScript Disabled

Veranstaltungsort

Online

Zur Buchung

Buchungen geschlossen

Veranstaltungskategorien

Energiegeladen im und nach Deinem Yoga-Kurs

Fortbildung für Yoga-Lehrerinnen

“Nur wer sich selbst hilft, kann anderen helfen” ist eine Aussage, über die es sich lohnt zu meditieren. Verdeutlichen wir sie anhand einer konkreten Situation:

Vor dem Start eines Flugzeuges lauschen die Fluggäste mehr oder weniger aufmerksam den Sicherheitshinweisen des Flugpersonals. Darin ist immer die Rede davon, dass bei einem Druckabfall Sauerstoffmasken aus den Fächern über den Sitzen fallen und dass frau diese erst selbst aufsetzen solle, bevor Sie Kindern und anderen hilfsbedürftigen Menschen hilft.

‘Eigentlich’ logisch, oder? Wenn Du nicht mehr atmen kannst, ist auch dem Menschen neben dir nicht geholfen. Im übertragenen Sinne bedeutet das:

Du bzw. Deine Batterien laufen leer, wenn …

  • … Du als Yoga-Lehrerin während des Unterrichtens nicht auf Deine Energiereserven achtest,
  • … Du Dich für andere Menschen und Pflichten verausgabst ohne auch an Dich zu denken,
  • … Du Dir kaum oder keine schöpferischen Pausen und Regenerationsphasen gönnst.

Und dann kannst Du irgendwann weder privat, noch beruflich wirklich Hilfe leisten.

 

Wieso Yoga und Reiki verbinden?

Dieses Leer-laufen bis hin zum Sich-erschöpfen beobachtete ich leider auch immer wieder bei den Yoga-Lehrerinnen. Es ist ein weit verbreitetes Phänomen der helfenden Berufe.

Einige bemerkten es selbst und erzählten mir, dass sie das Gefühl haben, während des Unterrichtens Energie an ihre Teilnehmerinnen abzugeben. Das sei ja auch gut und wünschenswert, allerdings kontraproduktiv, wenn sie sich danach selbst leer und müde fühlen. Aus meiner Sicht liegt das Problem hierbei darin, das die meisten Yoga-Lehrerinnen ihre eigene Energie ‚anzapfen‘ und verschenken.

Hier kannst Du lesen, wie meine Kollegin Stefanie Weyrauch Yoga und Reiki verbindet.

 

Warme, energetische Hände

Diejenigen, die sich dann von mir im Intuitiven Reiki ausbilden ließen, berichteten begeistert, dass sie sich nun während und nach dem Unterrichten ganz anders, viel energiegeladener, fröhlicher, beschwingter und ausgeglichener fühlten. Es sei großartig zu wissen, wie man sich direkt mit der Quelle der Lebensenergie verbinden könne.

Welch ein Geschenk! Für sie selbst und auch für ihre Kursteilnehmerinnen, denen sie während der Entspannungsphase auch gerne mal die Hände auflegen – nun würde deutlich spürbar Wärme aus ihren Händen hin zu den Frauen fließen. Und das nach nur einem “kleinen Kurs”!

Diese Quelle kann übrigens ganz unterschiedlich bezeichnet werden, nämlich als das, was am besten in Deine Vorstellung passt, also z. B. als Buddha, Allah, Gott oder auch Kosmos, Universum. Denn Reiki ist frei von religiösen Konzepten, was ich wiederum sympathisch finde. Einige entschlossen sich dann auch, den Reiki-Weg weiter zu gehen und absolvierten den Aufbaukurs und auch die Meister-Ausbildung.

 

So tankst Du neue Energie

“Sei wie ein hohler Bambusstab” soll der Begründer des Reiki, Mikao Usui, gesagt haben. Bereits nach diesem Grundkurs im Intuitiven Reiki weißt Du theoretisch und praktisch, wie Du die heilsame, vitalisierende, harmonisierende und entspannende Lebensenergie an Dich und andere weiter leiten kannst.

Und so kannst Du nicht nur Dir, sondern auch Deinen KursteilnehmerInnen Gutes tun, indem Du z. B. in der Entspannungsphase Deine Hände auflegst und Reiki fließen lässt – ganz getreu dem Motto: “hands on, reiki on – hands off, reiki off”.

 

Wenn Du …

  • … Reiki als Energiequelle für Dich und Deine Schülerinnen anwenden möchtest,
  • … Dich auch nach dem Unterrichten frisch und energiegeladen fühlen möchtest,
  • … (noch) mehr aus Deinem Herzen heraus leben möchtest,
  • … mehr über Intuition erfahren und wissen möchtest, wie Du sie trainieren kannst,
  • … auch bei Deinen Yoga-Kurse mehr aus dem Bauchgefühl heraus arbeiten möchtest,
  • … eine effektive Kombination aus Yoga und Reiki für Dich und Deine Schüler nutzen möchtest,

… dann ist dieser Spezialkurs genau der richtige für Dich.

In meinem Gastartikel, den ich für die Webseite meiner Kollegin und ‘Mit-Reikianerin’ Stefanie Weyrauch schrieb, kannst Du mehr dazu lesen.

 

Organisatorisches:

Teilnahmevoraussetzung: Laufende oder abgeschlossene Yoga-Ausbildung

Ort: Dieser Kurs findet online, also in meinem Zoom-Raum statt. Die Zugangsdaten erhältst Du nach Zahlung.

Dauer: Zwei volle Tage (Pausen nach Absprache) sowie eine Nachbesprechung nach ca. 21 Tagen (persönliche Terminabsprache).

Inhalte: Die Ausbildungsinhalte orientieren sich an denen der ‘normalen’ Grundkurse im Intuitiven Reiki, werden jedoch explizit den Bedürfnissen und Kenntnissen der Teilnehmenden angepasst. Hier kannst Du mehr über Ausbildungsinhalte im Intuitiven Reiki lesen.

Inklusive:

  • Teilnahmezertifikat
  • Umfangreiches Lernmaterial
  • Teilnahme an einem Übungstreffen
  • Möglichkeit zum Austausch in der Lust-zu-Leben-Community

Weitere Infos:

Sollte dieser Termin nicht für Dich passen oder Du einen anderen Grund haben, wieso Du nicht teilnehmen kannst, besteht auch die Möglichkeit einer individuellen Terminabsprache, falls Du lieber in Einzelbetreuung ausgebildet werden möchtest oder Du Dich in einer Gruppe nicht wohl fühlst.

 

Bitte bedenke, dass die TeilnehmerInnenzahl stark begrenzt ist (max. 6 Teilnehmerinnen), um ein intensives und individuelles Lernen und Erleben in einer Kleingruppe zu ermöglichen. Melde Dich also am besten frühzeitig an, wenn Du teilnehmen möchtest.

Dieser Kurs findet 2023 nur ein Mal statt. Ich freue mich auf Dich!

Hier kannst Du einige Kommentare von TeilnehmerInnen an meinen Grundkursen im Intuitven Reiki lesen.

 

Buchungen

Buchungen sind für diese Veranstaltung nicht mehr möglich.